zur Startseite

Der Mittelpunkt

Abb.: Keramag

Die Wanne ein Mittelpunkt

Abb.: Hoesch
Abb.: Villeroy & Boch
Abb.: Hoesch
Abb.: Vitra
Abb.: Duscholux

Wenn man vom Bad in Haus und Wohnung spricht, ist auch immer die (Bade-) Wanne gemeint. Aber nicht immer gehört sie dazu - vielfach aus Kostengründen, bedingt durch die Raumvorgaben und Raumgrößen. Aber das ist heute kein Problem mehr. Die Industrie hat sich hierzu viel einfallen lassen. Es gibt Wannen in allen Formen, allen Größen und für alle Stellmöglichkeiten.Wir haben auf dieser Seite eine entsprechende Darstellung für Sie vorgenommen.

Der Kunde will wissen und fragt nach: Was empfehlen Sie mir als Fachmann? 1.-2.-3.-4.

 

1. Formen

  • Rechteckwanne
  • Sechseckwanne
  • Ovalwanne
  • Rundwanne, auch als Ecklösung
  • Körperformwanne
  • Platz sparende Lösung
  • Kombiwanne (Baden und Duschen)
  • Freistehende Badewanne


2. Materialien

  • Stahlemail
  • Sanitäracryl
  • Starylan (Kaldewei)
  • Toplax (Glamü)
  • Quaryl (Villeroy & Boch)


3. Extras

  • Wannengriffe
  • Armlehnen
  • Nackenkissen / Kopfstütze
  • Ablauf in der Wannenmitte
  • Unterwasserbeleuchtung
  • Whirlsystem
  • Solundpoolsystem


4. Montage

  • In einen Wannenträger , der anschließend gefliest wird
  • Mit angeformter Kunststoffschürze oder Verkleidungen aus  anderen Materialien

© Schensina publizistik 2018   |   Kontakt   |   Datenschutz   |   Impressum   |   info(at)shk-zeitung.de |   Login/Logout